Auch in dieser Woche war unsere Initiative "Mein Club, mein Verein" aktiv. Bereits am Montag beim Auswärtsspiel in Stuttgart zeigte die Nordkurve Nürnberg ein Spruchband: "Pro e.V. in Nürnberg und Stuttgart". Gleichzeitig sprach sich die Cannstatter Kurve auf ihrer Seite für den Verbleib der Profiabteilungen als e.V. aus. Ähnlich wie in Nürnberg gibt es auch in Stuttgart Stimmen, die bereit wären ihre Mitbestimmung an mögliche Kapitalgeber zu veräußern. Wir bedanken uns bei den VfB-Fans für die gemeinsame Aktion!

Gleichzeitig führen wir innerhalb der Fanszene des 1.FC Nürnberg weitere Gespräche. Am Donnerstag schauten drei Vertreter unserer Initiative beim Fanclub "Rot-Schwarz Eltersdorf" vorbei. Wir bedanken uns sehr herzlich für die Einladung und die offene Diskussion mit den rund 40 Fanclub-Mitgliedern. Auch wir haben neuen Input aus dem Abend mitgenommen und sind froh, wenn offen über die Zukunft des e.V. gesprochen wird. Denn klar ist natürlich: Es darf unterschiedliche Positionen zum Thema Ausgliederung geben, doch die Clubfamilie darf sich dadurch niemals spalten lassen.

Gesten beim Heimspiel gegen Sandhausen waren wir außerdem mit einem Infopoint und neuen Flyern rund um das Stadion unterwegs. Viele Clubfans kamen bei uns vorbei, haben uns angesprochen und mit uns diskutiert. Viele Dank für eure Fragen, Lob und Kritik!

Die nächste Möglichkeit zur Diskussion bietet sich bereits kommendenden Donnerstag, 8. Dezember um 19.30 Uhr. Bei einer Veranstaltung der Akademie für Fußballkultur im südpunkt sprechen FCN-Vorstand Michael Meeske, Rechtsanwalt Dr. Jan-Henric Punte und Jahn-Rüdiger Albert, als Verteter unserer Initiative, über die Zukunft des e.V.. Wir ermutigen alle Clubfans vorbeizuschauen und Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei.

16 17 stuttgart fcn 7 20161130 1402705235  16 17 stuttgart fcn 8 20161130 1313161535  16 17 stuttgart fcn 9 20161130 1264246781