Der 1.FC Nürnberg soll ein Verein bleiben, weil ...
...wir Mitglieder unser Mitspracherecht behalten wollen.
...einer vorschnellen Ausgliederung in eine Kapitalgesellschaft eine ergebnisoffene Diskussion vorangehen sollte, die beim 1.FCN bislang nicht geführt wurde.
...eine Ausgliederung Spekulanten Tür und Tor öffnet.
...die Gleichung "Ausgliederung = Investoren = Geld = Erfolg" ein Trugschluss bleibt.
...dem Club auch durch mögliche Investoren-Gelder keine strategischen, strukturellen und sportlichen Entscheidungen abgenommen werden.
...die 50+1-Regelung nicht in Stein gemeißelt ist.
...unsere Satzung Anpassungsmöglichkeiten bietet, die Sponsoren ein Engagement beim 1.FCN schmackhafter machen könnten.
...die Identität des Clubs auf dem e.V. basiert und unser Aushängeschild bleiben sollte.
...der 1.FCN eine Herzensangelegenheit ist.